Auftritt des Tages Thinkmodo und die telekinetische Grusel-Attacke im Coffee Shop

Mittwoch, 09. Oktober 2013
-
-


Szenarien aus Horrorfilmen werden in der Regel nur in der Geisterbahn in die Realität gebracht. Was aber, wenn ahnungslose Gäste im Coffee Shop von surrealen und beängstigenden Ereignissen eingeholt werden? Diese Erfahrung mussten jetzt eine Reihe von New Yorkern machen, wie ein Video der Viral-Marketing-Agentur Thinkmodo auf Youtube dokumentiert - und den Hintergrund des letztlich harmlosen Stunts natürlich gleich mit aufklärt. Der knapp zweieinhalbminütige Clip mit dem programmatischen Titel "Telekinetic Coffee Shop Surprise" zeigt die Auflösung gleich zu Beginn: Im hinteren Sitzbereich des Cafés wird eine falsche Wand eingefügt, an der ein Stuntman via Seilinstallation hoch gezogen werden soll. Zudem lassen sich Tische und Stühle fernsteuern, auch Bücherregale und Bilder an den Wänden werden so manipuliert, dass sie auf Knopfdruck herunter fallen. Als Kameras und Statisten in Position sind, beginnt das bis ins Detail inszenierte Spekatkel: Ein Mann schüttet einer Frau Kaffee über Kleidung und Notebook, was die junge Protagonistin so sehr erzürnt, dass sie ihre (vermeintlich) telekinetischen Fähigkeiten zur Anwendung bringt - und das schockierte Publikum kaum seinen Augen trauen lässt.

Auftraggeber der Kampagne sind die Filmproduktionsgesellschaften Metro-Goldwyn-Mayer (MGM) und Screen Gems, die mit dem Viral das am 18. Oktober startende Remake des Horror-Klassikers "Carrie" bewerben. In Sachen Reichweite hat Thinkmodo jedenfalls tolle Arbeit geleistet. Nach zwei Tagen auf Youtube zählt das Video bereits weit über 13,5 Millionen Klicks. tt
Meist gelesen
stats