Auftritt des Tages Fred & Farid entwirft Horrorszenario für Société Générale

Freitag, 06. September 2013
-
-

Normalerweise geht es in der Bankenwerbung um Werte wie Seriösität, Verlässlichkeit und Sicherheit. Bilder von Banküberfällen sind nicht unbedingt das, was man in einem TV-Spot von Deutscher Bank, Commerzbank oder Postbank erwarten würde. Das französische Finanzinstitut Société Générale geht da einen anderen Weg. Um Boden bei jungen Leuten gutzumachen, hat die Pariser Agentur Fred & Farid eine Werbekampagne entwickelt, die erstaunlich mutig ist. Der in China gedrehte 60-Sekünder erzählt die Geschichte eines jungen Franzosen, der versucht, sich auf seiner Reise durch das Reich der Mitte mit Bargeld zu versorgen. Sein Auftritt in der chinesischen Bank mündet wegen mangelnder Sprachkenntnisse und zahlloser Missverständnisse allerdings in eine echte Katastrophe.

"Du willst im Ausland studieren? Dann brauchst du möglicherweise ein wenig Hilfe!", heißt es am Ende des TV-Spots, bevor eine Web-Adresse eingeblendet wird, die weitere Infos zu den Angeboten von Société Générale bietet. Produziert wurde der TV-Spot "Money Exchange" von Reepost. mas
Meist gelesen
stats