Auftritt des Tages Der großartige Appell der Minen-Helden an Chiles Nationalteam

Dienstag, 03. Juni 2014
-
-


Spanien, Niederlande, Australien: Bei der WM in Brasilien hat die Fußball-Nationalelf Chiles eine echte Todesgruppe erwischt. Dass Chilenen aber vor nichts Angst haben, noch nicht einmal vor dem Tod, demonstriert Sponsor Banco de Chile in einem berührenden TV-Spot. Hauptdarsteller sind die 33 Minen-Arbeiter, die vor vier Jahren verschüttet und nach 69 Tagen in 700 Meter Tiefe wie durch ein Wunder gerettet wurden. Der 70-Sekünder, produziert von Prolam Young & Rubicam in Zusammenrbeit mit Fábula aus Santiago de Chile, kombiniert Szenen von der Rettung der Arbeiter im Oktober 2010 mit Ausschnitten von Spielen der Nationalmannschaft "La Roja". Dazwischen kommentiert Mario Sepúlveda, Wortführer der geretteten Minen-Arbeiter, mit viel Pathos die Aussichten bei der bevorstehenden WM: "Spanien ist stark? Niederlande ist stark?", ruft Sepúlveda: "Wir fürchten die Todesgruppe nicht. Uns ist der Tod egal. Wir haben ihn schon einmal besiegt!

Gedreht wurde an Originalschauplätzen in der Atacama-Wüste, wo die Arbeiter einen Monat nach der WM 2010 in Südafrika verunglückt waren. Angeblich kamen zu den Dreharbeiten erstmals wieder alle 33 Überlebenden zusammen. Zuständige Kreativdirektoren sind Francisco Cavada und Álvaro Becker von Prolam Young & Rubicam, die Produktion verantwortet Watta Fernández von Fábula.


Für Banco de Chile, offizieller Sponsor der Nationalmannschaft, ist der Spot nur ein Teil der WM-Kommunikation. Unter dem Hashtag #paraunchilenonadaesimposible (für einen Chilenen ist nichts unmöglich) sammelt die Bank Tweets und Posts und ruft die Nutzer auf, Beispiele für die sprichwörtliche Unbesiegbarkeit der Chilenen einzureichen. Auf der Kampagnenplattform gibt es zudem ein Making-of des TV-Spots und alle Informationen zum Auftritt der Nationalmannschaft beim WM-Turnier in Brasilien. fam
Meist gelesen
stats