"Auf alles eingerichtet" Ikea und Thjnk werden in Katalog-Kampagne zu Date-Crashern

Montag, 07. August 2017
Smilla ist die Protagonistin im neuen Ikea-Spot, die in Zukunft noch öfter auftauchen wird
Smilla ist die Protagonistin im neuen Ikea-Spot, die in Zukunft noch öfter auftauchen wird
© Ikea
Themenseiten zu diesem Artikel:

IKEA Thjnk Facebook Bettina Olf


Zur Feier seines neuen Katalogs startet Ikea eine umfassende Launch-Kampagne unter dem Motto "Auf alles eingerichtet". Im zugehörigen Auftakt-Spot crashen Freunde das Date einer Frau namens Smilla und richten sich in ihrem Wohnzimmer ein. Die schwedische Protagonistin soll ab sofort noch öfter eine Rolle in den Auftritten des Möbel-Riesen spielen.
Es kommt immer anders als man denkt: Das ist das Credo des neuen Ikea-Spots. Im Film präpariert sich Smilla für ihr Rendezvous, doch unerwartet klingeln immer mehr Freunde an ihrer Haustür und durchkreuzen ihre Pläne. Die Eine sucht eine Bleibe, die Anderen wollen einen gemeinsamen Fernsehabend verbringen und wieder eine andere Freundin drückt Smilla ihr Baby in die Hand. Das Chaos ist perfekt, als das wirkliche Date auf der Matte steht.
Mit dem Film feiert Ikea die Spontaneität in der Freundschaft. "Kann man wirklich immer auf alles vorbereitet sein? In unserem neuen Film beweisen wir: Man kann", so Bettina Olf, Geschäftsführerin von Thjnk Hamburg.
Aufmerksamen Zuschauern dürfte die verweinte Freundin, die Obdach bei Smilla sucht, bekannt vorkommen: Bei ihrem letzten Auftritt in einem Ikea-Spot hat sie ihre Wohnung dekoriert und ihren überrumpelten Freund aufgezogen ("Ich hatte Bock drauf. Genau wie auf dich - damals"). Jetzt steht sie bei der neuen Protagonistin Smilla vor der Tür. Die Blondine soll wiederum in weiteren künftigen Kampagnen in diesem Jahr zu sehen sein, wenn auch nicht immer in der Hauptrolle. Der TV-Clip bildet den Anfang der Kampagne, die auf Ikea.de fortgeführt wird. Dort wird der User selbst zu Smillas Gast und erfährt, wie ihr Date schließlich gelaufen ist. Zusätzlich zu einem 40-Sekünder im Kino laufen 30- und 35-Sekünder auf allen reichweitenstarken Fernsehsendern. Auf der Webseite des Möbel-Riesen werden zudem eine 45-sekündige Version sowie vier Kurzfilme gezeigt. Neben Bewegtbild konzipierte Thjnk Anzeigen sowie Ad Specials in Wohn- und Frauenmagazinen. Darüber hinaus wird es einen großen Out-of-Home-Flight geben, ergänzt durch Digital OoH (Station Video + Digital Cinema Channel) und Radio sowie Webradio. Komplettiert wird der Auftritt durch eine aufmerksamkeitsstarke Sonderplatzierung am Stuttgarter Hauptbahnhof sowie Riesenposter.
Die gesamte Kampagne stammt von Thjnk Hamburg, wo unter anderem Aleš Polcar (Creative Director Group), Tamara Fröis (Creative Art Senior) und Vita-Viktoria Lubinsen (Creative Art Junior) mitwirkten. Die Tagesfestplatzierung in reichweitenstarken Online-Medien sowie ein Newsletter-Konzept übernahm GGH Mullen Lowe. Vanderlicht entwickelte Anzeigen und Postsendungen. Für die CRM-Kommunikation in Print mit den Ikea-Family-Mitgliedern zeichnet Grabarz & Partner verantwortlich. Die Social-Media-Maßnahmen streut Razorfish mit Beiträgen auf Facebook, Instagram, Pinterest und Facebook. Für die Umsetzung der Kampagnenkommunikation auf der Ikea-Website zeichnet Demodern verantwortlich. Zudem betreut die Eventagentur Initialwerk eine Städte-Tour mit einer mobilen Video-Box, in der sich Passanten auf dem neuen Katalog-Cover ablichten lassen können. bre 
Meist gelesen
stats