Audi Thjnk inszeniert den A3 mit futuristischem Online-Game

Montag, 01. August 2016
Der Auftritt für den neuen Audi A3 steht unter dem Motto "Bereit für das nächste Level"
Der Auftritt für den neuen Audi A3 steht unter dem Motto "Bereit für das nächste Level"
Foto: Audi
Themenseiten zu diesem Artikel:

Thjnk Audi Audi A3 Gerrit Zinke Andrew Proctor


"Bereit für das nächste Level" - unter diesem Motto steht die Digitalkampagne, mit der Audi für den neuen A3 trommelt. Im Mittelpunkt des von Stammagentur Thjnk entwickelten Auftritts steht ein Mobile Game, das die innovativen Features des Autos auf spielerische und unterhaltsame Weise vermitteln soll.
Die Kampagne basiert laut Thjnk auf dem Insight, dass man die technologischen Neuerungen und intelligenten Assistenzsysteme im A3 bisher vor allem aus höheren Fahrzeugklassen kannte. Dazu können Spieler in dem Mobile Game für Android- und iOS-Geräte ihren Audi A3 durch eine futuristische "Smart Factory" steuern, dabei verschiedene Upgrade-Features einsammeln und so Schritt für Schritt die Performance ihres Autos verbessern. Zudem kann man Freunde herausfordern und gegen die besten Fahrer im Spiel antreten. Das Besondere: Das Mobile Game ist nicht nur im Hochformat und mit nur einem Finger spielbar sondern basiert auch auf einem "Endless Track Generator", der unendlich viele verschiedene Level erzeugt.
Das Herzstück der A3-Kampagne ist das Mobile Game für Android und iOS
Das Herzstück der A3-Kampagne ist das Mobile Game für Android und iOS (Bild: Audi)
Um online und in den Social-Media-Kanälen auf das Spiel aufmerksam zu machen, hat Thjnk gemeinsam mit der Londoner Content- und Postproduktion Mill+ einen begleitenden Werbespot entwickelt, der ein Wettrennen zweier Audi-A3-Fahrer in futuristischem Setting zeigt und so das Thema des Games aufgreift. Das Commercial wird seit dieser Woche auch auf reichweitenstarken TV-Sendern ausgestrahlt. Der Spot ist in Fassungen von 45, 30, 20 und 15 Sekunden sowie als 6-sekündiger Teaser zu sehen. Auf Facebook wirbt der Ingolstädter Autobauer mit neuen Formaten wie Cinemagraphs, Carousel Ads und Facebook App Install Ads. Auch auf Twitter und Youtube kommen Teaser zum Einsatz. Online-Mailings und Printanzeigen komplettieren den Auftritt.
"Audi-Fahrer sind überaus anspruchsvoll, was ihre Mediennutzung betrifft. Die Herausforderung bestand darin, unterschiedlichste Disziplinen über die gesamte Customer Journey hinweg sinnvoll zu verknüpfen: vom Smartphone über Klassik bis zum POS", so Heiko Freyland, Chief Content Officer und Partner bei Thjnk, zur Kampagnenintention. Bei Thjnk zeichnen Gerrit Zinke (Executive Creative Director), Heiko Freyland (Executive Creative Director/Creative Copy), Roman Lukowski (Design Director), Alexander Grapp (Creative Art Senior) und Martin Wiesemborski (Creative Concept) für die Kreation verantwortlich. Produziert wurde der Spot von The Mill unter der Regie von Andrew Proctor. Die Musik steuerten Massive Music und Studio Funk bei. tt
Meist gelesen
stats