Andreas Ernst Jung von Matt/Alster verstärkt sich mit Interone-Manager

Montag, 14. April 2014
Andreas Ernst verstärkt Jung von Matt (Bild: Agentur)
Andreas Ernst verstärkt Jung von Matt (Bild: Agentur)


Die Hamburger Agentur Jung von Matt/Alster holt sich zusätzliche Digitalkompetenz in die Geschäftsführung: Im Juli 2014 stößt Andreas Ernst als Geschäftsführer Beratung zu der Führungsmannschaft, die bisher aus Peter Ströh, Götz Ulmer und Thimoteus Wagner besteht. Ernst kommt von Interone, wo er als General Manager den Hamburger Standort der Digitalagentur leitet. Diese Position hat er seit 2011 inne. Zuvor verantwortete er bei der Agentur Kampagnen und Kommunikationsmaßnahmen für BMW und Mini. Bei Springer & Jacoby betreute Ernst mit Mercedes-Benz ebenfalls eine Automarke. Weitere Branchenschwerpunkte des gelernten Werbekaufmannes und studierten Betriebswirts sind Telekommunikation, Getränke, FMCG und Versicherung/Finance. "Andreas Ernst hat große Kampagnen verantwortet, fundierte Kenntnisse in allen Formen der digitalen Kommunikation, sowie Erfahrung in der Steuerung von großen internationalen Kunden. Mit Andreas bringen wir weiteres digitales und internationales Know-how an die Alster und gewinnen einen großartigen Kollegen für die JvM-Gruppe", sagt Jung-von-Matt-CEO Peter Figge.

"Die Alster überzeugt mit drei schlagenden Argumenten: gute Leute, mutige Kunden und spannende Aufgaben. Unter diesen Voraussetzungen kann man wegweisende Kommunikation gestalten und darauf freue ich mich", erläutert Ernst seinen Wechsel. ire
Meist gelesen
stats