Agentur-Launch Geometry Global geht offiziell an den Start

Montag, 23. September 2013
Stefan Knieß ist ab heute offiziell CEO von Geometry Global Germany (Foto: G2)
Stefan Knieß ist ab heute offiziell CEO von Geometry Global Germany (Foto: G2)

Den Euro Effie in Gold hat man vorige Woche schon unter neuem Namen entgegengenommen. Der offizielle Launch der Agentur Geometry Global erfolgt heute. Unter diesem Namen hat die Werbeholding WPP ihre Töchter Ogilvy Action, G2 und JWT Action zu einem neuen Network zusammengeführt. Eignen Angaben zufolge handelt es sich mit über 90 Büros in 56 Ländern und mehr als 3600 Mitarbeitern um das weltweit größte Network für Brand Activation. Damit meint Geometry Global das Verstehen und Gestalten von Kaufentscheidungsprozessen. In Deutschland geht die Agentur aus der Fusion von Ogilvy Action, G2 Germany und Argonauten G2 hervor. Sie ist an den Standorten Berlin, Düsseldorf, Hamburg und Frankfurt vertreten und beschäftigt etwa 220 Mitarbeiter. Zu den Kunden gehören unter anderem Volkswagen, BAT, Coca-Cola, Emirates, Deutsche Bahn und Otelo. An der Spitze der deutschen Gruppe steht CEO Stefan Knieß, bislang in gleicher Funktion Chef von G2 in Deutschland. Er führt die Agentur zusammen mit CTO Frank Wolfram und CFO Holger Bätz.

Die einzelnen Standorte verantworten Diego Miranda (Hamburg), Peter Mergemeier (Düsseldorf) und Eugen Kern (Frankfurt). Das Berliner Büro wird in Personalunion von Gruppen-CEO Knieß geleitet. Einen übergreifend verantwortlichen Kreativchef gibt es noch nicht. Martin Seele, bisher Kreativchef von Ogilvy Action, wird den Schritt zu Geometry Global nicht mitmachen. Das Gleiche gilt für Geschäftsführer Dietmar Bauer. Er wird eine neue Aufgabe innerhalb der Ogilvy-Gruppe übernehmen. mam        
Meist gelesen
stats