AOK Nordost Scholz & Friends lockt Sportmuffel mit nacktem Knackarsch

Freitag, 04. März 2016
Die AOK lockt mit nackten Tatsachen
Die AOK lockt mit nackten Tatsachen
Foto: Screenshot Youtube / AOK Nordost
Themenseiten zu diesem Artikel:

AOK Nordost Scholz & Friends AOK


Es gibt Spots, die nach dem ersten Anschauen ein Fragezeichen im Kopf hinterlassen. Die aktuelle Arbeit von Scholz & Friends Agenda für die neue Smartphone-App "FitMit AOK" von Neukunde AOK Nordost ist so eine Kreation. Die zentrale Frage: Warum um Himmels Willen muss der Protagonist unbedingt nackt sein? Das Ganze scheint ein doch recht plumper Versuch zu sein, Aufmerksamkeit zu erhaschen.
Im 60-Sekünder mit dem Motto "Dein Einsatz zahlt sich aus" fackelt Scholz & Friends nicht lange: Schon in Sekunde zwei schiebt sich ein knackiger, nackter Männerpo ins Bild. Inmitten von Fitness-Studiobesucherinnen strampelt sich ein junger Mann im Adamskostüm auf den Ergometern ab - aufmerksam beäugt von seinen schwitzenden Nachbarinnen. Im Verlauf des von Digitalsinn unter der Regie von Matthias Thönnissen produzierten Clips darf er dann aber in immer mehr Kleidungsstücken am Körper fleissig sein Training absolvieren. Warum die AOK Nordost und ihr Kreativpartner hier auf die immer wieder gern herangezogene "Sex sells"-Methode zurückgreifen, erklärt Jörg Sachtleben, Partner und Geschäftsführer von Scholz & Friends Düsseldorf: "Vielen fehlt zum regelmäßigen Sportmachen die Motivation. Die Aussicht auf den gestählten Körper reicht da oft nicht. Deshalb zeigen wir mit nackten Tatsachen, dass sich Sport Dank der App der AOK Nordost jetzt doppelt lohnt."

Wer nämlich regelmäßig Sport treibt, so die AOK, der werde nicht nur mit einem durchtrainierten Körper belohnt. Mit der Smartphone-Anwendung können Mitglieder Punkte sammeln und Prämien wie Sportkleidung, eine Smartwatch oder Vergünstigungen für Sportveranstaltungen einstreichen. Belohnung also mit Sporttextilien. Warum man allerdings einen zunächst völlig nackten Mann zeigen muss, um die Botschaft zu vermitteln, erschließt sich einem nicht unmittelbar und verwirrt eher.

Das Mandat für die Kampagne sicherte sich die Agentur in einem Pitch, der bereits vergangenen Herbst entschieden wurde. Mit dem vor allem in sozialen Netzwerken eingesetzten Film will die AOK in der Region Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern ihre jüngeren, digitalffinen und sportbegeisterten Mitglieder erreichen, so Christian Klose, Geschäftsführer der AOK Nordost. Zum Maßnahmenpaket gehören außerdem Banner und Plakate. jeb

Plakatmotiv der AOK-Kampagne
Plakatmotiv der AOK-Kampagne (Bild: Scholz & Friends)
Plakatmotiv der AOK-Kampagne
Plakatmotiv der AOK-Kampagne (Bild: Scholz & Friends)
Plakatmotiv der AOK-Kampagne
Plakatmotiv der AOK-Kampagne (Bild: Scholz & Friends)
Meist gelesen
stats