AME Awards Jung von Matt holt Grand Trophy mit dem "Trojanischen Mailing"

Mittwoch, 18. März 2015
Das "Trojanische Mailing" ist ein Erfolgsgarant für Jung von Matt
Das "Trojanische Mailing" ist ein Erfolgsgarant für Jung von Matt
Foto: Jung von Matt/Screenshot Youtube
Themenseiten zu diesem Artikel:

Jung von Matt Mailing Trojan New York DHL Award


Jung von Matt macht dieses Jahr zwar offiziell in Award-Pause, Effektivitäts-Wettbewerbe sind davon jedoch ausgenommen. Dazu gehören auch die AME Awards. Nun hat Jung von Matt bei der Award-Vergabe in New York abgeräumt.
Die Agentur gewann bei der "World's Best Advertising & Marketing Effectiveness"-Show insgesamt 8 Trophäen, darunter die Grand Trophy für das "Trojan Mailing" für DHL. Neben dem Best of Show-Award heimste JvM mit der preisgekrönten, seinerzeit aber nicht unumstrittenen Kampagne auch eine Platinum Trophy und eine Goldmedaille ein. Gold räumten die Hamburger außerdem mit "Supergeil" für Edeka, "Chicken" für Mercedes-Benz und der "Mutspende" für das Deutsche Rote Kreuz ab. Damit ist Jung von Matt der erfolgreichste Teilnehmer aus Deutschland.
Doch auch die Ergebnisse der anderen deutschen Teilnehmer können sich sehen lassen. Insgesamt holten die hiesigen Agenturen 43 Auszeichnungen. Zusätzlich zu den zwei Sonderpreisen für Jung von Matt gab es 15 Mal Gold, 12 Mal Silber, 10 Mal Bronze sowie 4 Finalist Certificates.

Eine sehr erfolgreiche Bilanz bei den AME Awards verbucht Serviceplan. Die Agentur bringt es auf 5 Goldmedaillen für Lego, BMW und Bytro Labs. Komplettiert wird die Gold-Riege durch DDB ("The Story of Bob and Linda", Deutsche Telekom), Ogilvy ("Mini Kiosk", Coca-Cola) und Thjnk ("#Welcome Challenges" und "quattro 2.0", jeweils Audi). Alle Gewinnerarbeiten gibt es unter ameawards.com/winners/2015.

JvM-Kreativchef Jean-Remy von Matt (Foto: Holde Schneider)

Mehr zum Thema

"Trojanisches Mailing" JvM-Idee wirft Fragen auf

Bei den 1994 etablierten AME Awards prämiert eine Jury aus Marketiers, Planern und Kreativen die besten Lösungen für Marketing-Probleme. In diesem Jahr vergaben die Juroren insgesamt 25 goldene, 25 silberne und 26 bronzene Plaketten. Die Gewinner-Arbeiten kommen aus 18 Ländern. ire
Meist gelesen
stats