ADC of Europe Heimat holt zweimal Gold / #Likeagirl gewinnt Grand Prix

Montag, 19. Oktober 2015
Bereits mehrfacher Awardgewinner: Heimats TV-Spot "Gothic Girl" für Hornbach
Bereits mehrfacher Awardgewinner: Heimats TV-Spot "Gothic Girl" für Hornbach
Foto: Heimat
Themenseiten zu diesem Artikel:

Heimat ADC Europa Leo Burnett Scholz & Friends Heye Kolle Rebbe


Einmal mehr hat Heimat mit ihrem Hornbach-Spot "Gothic Girl" punkten können. Beim ADC of Europe gewann die Berliner Agentur gleich zweimal Gold sowie einmal Silber für das Commercial der Baumarktkette. Der Grand Prix ging nach London zu Leo Burnett.
Insgesamt konnten sich deutsche Agenturen über sechs goldene und acht silberne Statuetten freuen. Unter den Goldgewinnern befinden sich neben Heimat auch Kolle Rebbe, Scholz & Friends, Heye sowie das Duo Grabarz / GGH Lowe. Silber gab es für Scholz & Friends, Strichpunkt Design, Heimat, Grabarz und GGH Lowe, Heye, BBDO und Studio Mennicke. Nimmt man die Nominierungen mit dazu, darf sich Scholz & Friends als erfolgreichste Agentur des gesamten Teilnehmerfeldes fühlen.

ADC of Europe: Die deutschen Gold- und Silbergewinner

AwardAgenturKunde/Arbeit
Gold (2x) HeimatHornbach / "Gothic Girl"
GoldScholz & FriendsCucula / The Lampedusa door stopper
GoldKolle Rebbe3M / Magic Tape
GoldHeyeMammut / #Project 360
GoldGrabarz / GGH LoweZDK / Rechts gegen Rechts
SilberScholz & FriendsMontblanc / A Parisian Winter Tale
SilberStrichpunktEberl print / Austria Oil
SilberHeimatHornbach / "Gothic Girl"
SilberGrabarzVolkswagen / Korrektur
SilberGrabarz / GGH LoweZDK / Rechts gegen Rechts
SilberHeyeMammut / #Project 360
SilberBBDODaimler / The Monster Smart-Launch
SilberStudio MennickeI Follow the River / Etudes 1
Quelle: ADC of Europe

Mit diesem Ergebnis avanciert Deutschland zur erfolgreichsten Nation des Wettbewerbs. Inklusive der Nominierungen kommen die hiesigen Einsender auf 53 Nennungen. Auf Platz zwei folgt Russland mit dreimal Gold, fünfmal Silber und 23 Nominierungen. Platz drei geht an die Schweiz mit dreimal Silber und 12 Nominierungen. Die höchste Auszeichnung des Wettbewerbs ging nach Großbritannien. Die Londoner Agentur Leo Burnett veredelte ihre Erfolgsarbeit für die Procter & Gamble-Marke Always mit dem Grand Prix. Insgesamt verlieh die Jury 25-mal Gold und 44-mal Silber. Es gab 110 Nominierungen. 667 Einreichungen aus 21 europäischen Ländern waren ins Rennen gegangen. Unter den sechs Jurypräsidenten befand sich auch ein Deutscher: Matthias Harbeck, Kreativchef von Serviceplan, übernahm den Posten in der Sparte Promotions & New Media. jeb
Meist gelesen
stats