ADC Night of Honour So feierte Jan Böhmermann seinen Geburtstag mit den deutschen Kreativen

Freitag, 24. Februar 2017
Das neue ADC-Ehrenmitglied Jan Böhmenmann freut sich über den dicken, goldenen Nagel
Das neue ADC-Ehrenmitglied Jan Böhmenmann freut sich über den dicken, goldenen Nagel
© Sean Gallup/Getty Images

Gestern Abend hat Jan Böhmermann seinen 36. Geburtstag gefeiert - und das ausgerechnet im Kreise von Deutschlands versammelter Kreativelite. Als Geschenk gab es einen extra dicken goldenen Nagel, mit dem sich beim Kölner Karneval wahrscheinlich so einiges anstellen ließe, wie der TV-Moderator mutmaßte. 

Abgesehen von diesem eindeutig zweideutigen Witz zeigte sich der Satiriker sichtlich gerührt über die Auszeichnung und vor allem die Laudatio, mit der Matthias Kalle, stellvertretender Chefredakteur des "Zeit Magazins", seine Arbeit würdigte. Kalle bezeichnete das Multitalent als jemanden, der mit "Mut und Kreativität die Welt verändert und auch ein kleines bisschen besser macht." Seine Ironie sei ein angemessener Zugang zur so genannten Wirklichkeit und eine Waffe, die man braucht, wenn es ernst wird.

In seiner Dankesrede gab sich Böhmermann, der mit Werbung sonst eher wenig am Hut hat und allenfalls als Testimonial in eigener Sache auftritt, redlich Mühe, den "Ironie-Filter" auszuschalten. Er betonte mehrfach, dass er sich wahnsinnig freue, nun ADC-Ehrenmitglied zu sein. Und ja, man glaubte es ihm sogar ein bisschen, denn obwohl er seinen Preis bereits vor dem 1. Gang bei diesem gesetzten Dinner entgegennahm, blieb er noch lange bis nach dem Dessert auf der Veranstaltung und unterhielt sich angeregt mit den anderen Gästen. 

Insgesamt war es ein harmonischer Abend, bei dem dieses Jahr erstaunlich viele Gäste aus dem Top-Management von Deutschlands führenden Kreativagenturen sowie eine beträchtliche Anzahl von Auftraggebern mit dabei waren. Einer von ihnen erhielt gestern ebenfalls eine Auszeichnung: Hans-Christian Schwingen, Markenchef der Deutschen Telekom. Er habe die Telekom in den letzten zehn Jahren nicht nur wiederbelebt, sondern sie direkt an die Spitze der ersten Kommunikationsliga katapultiert, sagte sein Laudator Thomas Lindner, Geschäftsführer der "FAZ". "Aus Demut und Dankbarkeit kann schnell Übermut und Arroganz werden", stellte der erfolgsverwöhnte Manager in seiner Dankesrede fest und ergänzte, dass der Erfolg der Marke auf der Arbeit aller im Unternehmen beruhe.
Jan Böhmermann ADC
Bild: Tibor Bozi

Mehr zum Thema

ADC Jan Böhmermann wird Ehrenmitglied

Ebenfalls zu den Ehrenpreisträgern gehört das Team der Hamburger Agentur Überground, das als Rookie Agentur des Jahres geehrt wurde. Gründerin Jo Marie Farwick und ihr "Kollektiv" erhielten den ersten "Dare Greatly Award" des neuen Sponsors Cadillac Europe. Deren Vice President Felix Weller erklärte, "Dare Greatly steht für eine unermüdliche Kreativität und Tatkraft, in dessen Zentrum die Leidenschaft steht." Das spiegele nicht nur den Markenkern von Cadillac wider, sondern treffe auch auf Überground zu.

Farwick sagte zu ihrer Auszeichung: "Man hat mir die Chance gegeben, frei zu denken, anders zu sein und anders zu bleiben. Sonst hätte ich das wohl nicht gemacht, wäre nicht anders geblieben und wäre auch heute Abend nicht hier." Sie und ihr Team können sich übrigens nicht nur über den Rookie-Titel freuen, sondern auch überden 470 PS starken Cadillac ATS-V als Geschäftswagen für ein Jahr lang.

Für den emotionalsten Moment des Abends sorgte zweifellos die Laudatio auf den im August 2016 verstorbenen Fotografen Daniel Josefsohn. Christoph Amend, Chefredakteur des "Zeit Magazins" fand bewegende Worte für das Enfant Terrible der deutschen Fotografenszene: "Seine Bilder hatten Witz, nicht weil er auf Gags stand, sondern weil er das Risiko liebte, bis an jede Grenze zu gehen, um eine Wahrheit zu zeigen: seine Wahrheit." Unter anhaltendem Applaus und Standing Ovations nahm Josefsohns langjährige Lebensgefährtin Karin Müller den Preis entgegen. bu

Meist gelesen
stats