AB Inbev Serviceplan nimmt BBDO den Etat von Beck's ab

Mittwoch, 18. Januar 2017
Serviceplan kann mit Beck's anstoßen
Serviceplan kann mit Beck's anstoßen
Foto: AB Inbev
Themenseiten zu diesem Artikel:

Serviceplan Beck's BBDO Germany Markus Kremer Thomas Heyen


Das Hamburger Büro von Serviceplan Campaign International freut sich über einen Bierkunden. Nach einem Pitch sichert sich ein Team um die beiden Geschäftsführer Markus Kremer und Thomas Heyen den Werbeetat für die Marke Beck's. Das Nachsehen hat der bisherige Etathalter BBDO, der seit 2012 die Werbung für die AB-Inbev-Tochter verantwortet. Für die Konzernmarke Franziskaner bleibt die Düsseldorfer Agentur weiter an Bord.
"Die von Serviceplan entwickelte Kommunikationslinie hat sich im Verbrauchertest klar durchgesetzt. Sie wird es uns ermöglichen, die Marke Beck's weiterzuentwickeln und noch intensiver auf den Markenkern zu setzen", sagt Henner Höper, Marketing Director von AB Inbev Deutschland. Die neue Kampagne soll im Frühjahr an den Start gehen. Dem bisherigen Agenturpartner BBDO dankt Höper für die Zusammenarbeit und verweist auf den "Markenmonitor Bier", der Beck's als beliebteste Biermarke Deutschlands ausweist. "Wir konnten in einem hochkompetitiven Marktumfeld sowohl an Absatz als auch an Marktanteil weiter zulegen. Dennoch war es nach vier Jahren an der Zeit, zu überprüfen, ob wir kommunikativ nachjustieren müssen", so der Marketingmanager. Serviceplan habe einen Ansatz entwickelt, der es ermögliche, die Marke behutsam weiterzuentwickeln.

Vor BBDO kümmerte sich die Agentur McCann um die Werbung für Beck's. Die Interpublic-Tochter hatte das Mandat 2004 gewonnen. Davor war Wettbewerber J. Walter Thompson zuständig. Der neue Betreuer Serviceplan Camapaign International beschäftigt 35 Mitarbeiter. Zusammen mit den beiden Kreativchefs Kremer und Heyen steht Florian Klietz (Beratung) an der Spitze der Agentur. mam
Meist gelesen
stats