3 Spin Lufthansa ernennt Leadagentur für Virtual- und Augmented Reality

Mittwoch, 19. Juli 2017
Alexander Schlaubitz und die Lufthansa machen 3 Spin zur Leadagentur für Virtual und Augmented Reality
Alexander Schlaubitz und die Lufthansa machen 3 Spin zur Leadagentur für Virtual und Augmented Reality
© Lufthansa

Was den Einsatz von Virtual Reality in Marketing und Vertrieb betrifft, versteht sich die Lufthansa schon seit ein paar Jahren als Vorreiter. Jetzt ernennt Deutschlands größte Fluggesellschaft erstmals eine Leadagentur für die Zukunftstechnologien Virtual und Augmented Reality: Die Darmstädter Agentur 3 Spin bekommt nach einer Ausschreibung im vergangenen Jahr den Zuschlag für die nächsten beiden Jahre.
In diesem Zeitraum soll 3 Spin die Lufthansa zum Einsatz von Mixed Reality beraten, Konzepte erarbeiten sowie Anwendungen und Inhalte entwickeln. Schon 2014 entwickelte die auf VR spezialisierte Agentur ein interaktives Exponat, bei dem Messebesucher mittels VR-Brille eine Reise erleben konnten. "Für diese Initiative haben wir beim Jahr der Werbung die Auszeichnung als Branchenbester erhalten", sagt Alexander Schlaubitz, Vice President Marketing bei Lufthansa. "Dank Virtual Reality können wir Destinationen ganz anders erlebbar machen und die Emotionalität der Reise schon vorab transportieren." 2015 arbeiteten die Airline und 3 Spin zudem bei der interaktiven Installation "Reisekompass" zusammen.
Entführt mit 360-Grad-Perspektive in ferne Länder: der Lufthansa-Reisekompass
Bild: Kolle Rebbe

Mehr zum Thema

Kolle Rebbe Lufthansa setzt mit "Reisekompass"-Installation auf Virtual Reality

Torsten Wingenter, Senior Director Digital Innovations bei Lufthansa, ergänzt: "Wir haben früh begonnen, uns mit Virtual Reality auseinanderzusetzen" Inzwischen wende man Mixed Reality konzernweit in vielen weiteren Bereichen neben dem Marketing an, darunter auch in der Pilotenausbildung und als Bord-Unterhaltung. Zudem verkauft die Lufthansa seit einigen Monaten noch am Gate Upgrades mittels Virtual Reality. "So zeigen wir zum Beispiel Economy-Gästen unsere Premium Economy Class. Die sehen dabei, wie viel mehr Platz sie bei diesem Angebot haben", so Schlaubitz. Weltweit kommen laut Angaben des Unternehmens über 300 VR-Brillen mit einer Vertriebs-App von 3 Spin zum Einsatz, die im Rahmen von Gate-Promotions für eine Steigerung der Upgrades von bis zu 50 Prozent gesorgt haben.
"Wir stehen vor einer großen Veränderung der Mensch-Computer-Interaktion - Hologramme, Gesten- und Spracherkennung machen Technologie immer menschlicher", erklärt Thomas Hoger, Co-Inhaber von 3 Spin. "Dieser Wandel wird oft noch unterschätzt. Bei 3 Spin sind wir sind sehr stolz, in den nächsten Jahren weiterhin mit einem Unternehmen wie Lufthansa arbeiten zu dürfen, das früh die Potenziale entdeckt hat." tt
Meist gelesen
stats