24/Street Adidas sucht mit Jung von Matt/Sports nach den besten Bolzplätzen der Republik

Mittwoch, 28. Dezember 2016
24/Street besteht aus sechs Episoden
24/Street besteht aus sechs Episoden
Foto: Adidas

Gemeinsam mit den Youtubern von Freekickerz startet Adidas ein neues Content-Format im Social Web: Unter dem Motto 24/Street sucht Straßenfußballer Max Galys die besten Fußball-Locations in ganz Deutschland auf. Dabei gibt es auch Gastauftritte von prominenten Fußball-Profis. Das Konzept stammt von Jung von Matt/Sports.
Den Auftakt der Kampagne bildet ein Video, in dem Galys die Zuschauer durch seine Heimatstadt Frankfurt begleitet. Dabei hat er prominente Unterstützung: Timothy Chandler, Rechtsverteidiger beim Bundesligisten Eintracht Frankfurt, vollführt mit dem Youtuber einige Tricks in einer Skate-Anlage am Osthafen in der Mainmetropole. 
Am Ende des Spots erfährt der Zuschauer, dass der nächste Stopp München ist - dann wird Bayern-Star David Alaba Galys' Sparringspartner sein. Insgesamt sind sechs Folgen in verschiedenen Städten geplant. Die weiteren Locations befinden sich in Düsseldorf, Köln, Hamburg und Berlin. Die Filme werden auf Facebook sowie auf Twitter und Instagram verbreitet.
Für Adidas bedeutet die Serie einen Shift in der Kommunikation. Bislang nutzte der Sportartikler in der Kampagne "First never Follows" vor allem seine Testimonials wie Mesut Özil, um für die entsprechende Reichweite zu sorgen. 24/Street hingegen geht deutlich in Richtung Content Marketing, wobei die prominenten Werbegesichter allenfalls Mittel zum Zweck sind.

Dass Adidas für die Kampagne auf die Youtuber von Freekickerz setzt, ist nur folgerichtig: Die Gruppe um Mastermind Konstantin Hert hat kürzlich die Marke von 5 Millionen Abonnenten auf Youtube geknackt. Damit ist Freekickerz der größte deutsche Youtube-Kanal. Mit Videos rund um Fußball-Tricks und -Tutorials, Freistöße und Fußballschuh-Tests sprechen die Video-Künstler in erster Linie eine junge Zielgruppe an, auf die es auch Adidas abgesehen hat. ire
Meist gelesen
stats