1. FC Kaiserslautern Havas Worldwide entwickelt neue Kampagne für den viermaligen Deutschen Meister

Mittwoch, 29. Juni 2016
Die Kampagne soll dem Zweitligisten zur neuen Saison mehr Zulauf bringen
Die Kampagne soll dem Zweitligisten zur neuen Saison mehr Zulauf bringen
Foto: Havas

Alles neu in der Pfalz: Wieder einmal startet der 1. FC Kaiserslautern mit einem Umbruch in die Vorbereitung auf die nächste Spielzeit der zweiten Fußball-Bundesliga - und hat sich dafür Unterstützung von der kreativen Elite des Landes geholt. Die neue Kampagne des Traditionsvereins stammt von Havas Worldwide München und soll an den Zusammenhalt von Fans und Team appellieren.
Neuer Vorstand, neuer Trainer, neue Spieler - und neue Kampagne. Bei den "Roten Teufeln" aus der Pfalz blieb in der Sommerpause kein Stein auf dem anderen. Um nach einer enttäuschenden abgelaufenen Spielzeit Fans und Mannschaft wieder enger zusammenzurücken, setzt der vierfache Deutsche Meister nun auf einen neuen Markenauftritt, der unter dem Claim "Nur zusammen sind wir Lautern" steht. Erste Ergebnisse der Zusammenarbeit mit Havas Worldwide München sind Out-of-Home-Motive, das Redesign des Mannschaftsbusses und ein Teaserfilm. Ziel der Maßnahmen ist es, beim 1. FCK für Aufbruchstimmung zu sorgen. "Wir sind froh, mit Havas Worldwide München den perfekten Partner für die Ausarbeitung unserer Kampagne gefunden zu haben. Uns war wichtig, dass echte FCK-Fans an diesem Projekt arbeiten, die den Verein, seine Werte und seine Fans verstehen", sagt Vorstandschef Thomas Gries, der im zweiköpfigen Gremium für das Marketing zuständig ist. Der gebürtige Kaiserslauterer war von 2006 bis 2012 Maketingdirektor von Coca-Cola Deutschland und zuletzt als Markenberater selbstständig.
Die Kampagne soll dem Zweitligisten zur neuen Saison mehr Zulauf bringen
Die Kampagne soll dem Zweitligisten zur neuen Saison mehr Zulauf bringen (Bild: Havas)
Bei Havas ist Kreationsgeschäftsführer Nicolas Becker für die Kampagne verantwortlich. Auch für den Werber ist es ein Heimspiel, ist er doch seit seiner Jugend FCK-Fan: "Es ist mir eine große Ehre, nach vielen Jahrzehnten des Mitfieberns auch endlich für den FCK zu spielen", so Becker. Er wird zudem Mitglied des ehrenamtlichen Beratungsgremiums "Teufelsrat". Der Interessensgemeinschaft gehören zudem Ex-Kommentator Marcel Reif, Ralf Kleber (Country Manager Amazon Deutschland), Benjamin Rohé (Start-up-Unternehmer) und Stephan Schumacher (Legal & Public Affairs Advisor at JAB & World Remit) an. fam
Meist gelesen
stats