Übernatürliche Crew: Superhelden machen Virgin Atlantic zum König der Lüfte

Donnerstag, 03. Januar 2013
Spot-Szene: Vom Superbaby zum Virgin-Atlantic-Mitarbeiter
Spot-Szene: Vom Superbaby zum Virgin-Atlantic-Mitarbeiter
Themenseiten zu diesem Artikel:

Virgin Regenwolke Antoine Bardou-Jacquet MPC Superheld


Sie sind anders. Hilfsbereite Genies mit übernatürlichen Fähigkeiten. Schon als Baby können sie hellsehen, mit ihren Gedanken Gegenstände bewegen und mit einem einzigen Lächeln dunkle Regenwolken vertreiben. Die Mitarbeiter von Virgin Atlantic sind etwas ganz Besonderes und leisten Außergewöhnliches, so die Botschaft des herrlich übertriebenen, fast märchenhaft anmutenden 2-Minüters. Der Spot ist das Herzstück der neuen, von RKCR/Y&R kreierten globalen Jahreskampagne mit dem Motto "Flying in the Face of Ordinary". Unter der Regie des hochdekorierten Filmemachers Antoine Bardou-Jacquet und mit Hilfe der Produktionsspezialisten von Partizan und dem VFX Studio MPC entstand ein cineastischer Spot, der den außergewöhnlichen Service des britischen Unternehmens in den Mittelpunkt stellt.

"Wir wollten das gewisse Etwas herüberbringen, das die Mitarbeiter von Virgin auszeichnet", so Mark Roalfe, Chairman und Kreativchef von RKCR/Y&R, über die Kampagnenidee. Die Agentur betreut den Kunden bereits seit vielen Jahren.

Den Spot gibt es als 30-, 60- und 90-sekündige Version für TV und Kino. Online setzt Virgin Atlantic den oben stehenden 2-Minüter ein. Ob und in welchen Kanälen die Kampagne im Superhelden-Stil hierzulande sichtbar wird, konnte bislang noch nicht in Erfahrung gebracht werden. jm
Meist gelesen
stats