Österreich: Weber Hodel Schmid trennt sich von Connect Austria

Donnerstag, 03. September 1998

Connect Austria und die Schweizer Agentur Weber Hodel Schmid sind überein gekommen, nicht mehr miteinander zusammenzuarbeiten. Als Grund werden unterschiedliche Auffassungen über die Kampagnenführung angegeben. WHS hatte eigens für die Betreuung des neu gestarteten privaten Mobilfunknetzes in Österreich ein Büro in Wien eröffnet. Gestartet ist bereits eine Testkampagne in Tirol und Vorarlberg. WHS hat den Etat im April im Pitch gegen Österreichs Nummer eins, Demner, Merlicek & Bergmann, gewonnen.
Meist gelesen
stats