Zwei Tourismusetats für J. Walter Thompson

Montag, 15. November 2004

Die Tourismusverbände von Irland und Portugal haben ihre jeweiligen globalen Werbeetats an J. Walter Thompson vergeben. Im Pitch um den Etat von Tourism Ireland setzte sich das Netzwerk gegen Etathalter McCann-Erickson sowie Young & Rubicam und Euro RSCG durch. Die Frankfurter Niederlassung war kreativ an der Wettbewerbspräsentation beteiligt. In den kommenden drei Jahren will Tourism Ireland rund 50 Millionen Euro in seine Werbung investieren. Die Kampagne wird sich auf die Märkte Deutschland, Frankreich, USA und Großbritannien fokussieren. JWT übernimmt das Millionenbudget gemeinsam mit der Mediaagentur Mindshare.

Zweiter Neukunde im Portfolio der Networkagentur ist das portugiesische Tourismusboard. Der Etat wird global aus Lissabon gesteuert. Auch hier hat JWT Deutschland eigenen Angaben zufolge einen wichtigen Beitrag bei der Entwicklung geleistet. Die Kampagne soll ab 2005 primär in Deutschland, Frankreich, Spanien, Italien und Großbritannien zu sehen sein. bu
Meist gelesen
stats