Zwei Agenturen dominieren Die Anzeige und Das Plakat

Freitag, 16. Oktober 1998

Beim Printwettbewerb "Die Anzeige" vergab die Jury 27 Anzeiger: 3 goldene, 8 silberne und 16 bronzene. Allein 14 Anzeiger (je einmal Gold, zweimal Silber und viermal Bronze) gingen an die beiden Hamburger Agenturen Jung v. Matt und Springer & Jacoby. Gold gab”s für "Bild" (Jung v. Matt), A-Klasse (Springer & Jacoby) und Smart (Weber Hodel Schmid, Zürich). Silber wurde verteilt an Sixt, Daimler-Benz Aerospace (beide JvM), Lufthansa, Unicef (beide S&J), "FAZ" (Scholz & Friends, Berlin), Migros Schmuck (Lowe/GGK, Wien), Ferienland Schweiz und Schauspielhaus Zürich von Weber Hodel Schmid -übrigens mit vier Medaillen die dritterfolgreichste Agentur. Der Sonderpreis für die beste Fotografie ging an Scholz & Friends für die "FAZ"-Kampagne. Auch der Wettbewerb "Das Plakat" wird von Hamburger Agenturen dominiert. Goldene Litfaßsäulen bekamen Jung v. Matt (Sixt) und Springer & Jacoby (Panasonic Car Audio Systems), silberne gingen an Weber Hodel Schmid (Smart), Scholz & Friends, Berlin, (Deutsches Theater Berlin) Grabarz & Partner, Hamburg, (Ikea) und Kolle Rebbe, Hamburg ("Elle"). Insgesamt vergab die Jury 17 Litfaßsäulen. Eine lobende Erwähnung für besondere Mediennutzung heimste AP Lintas, Hamburg, ein.
Meist gelesen
stats