Zwei Agenturen dominieren Die Anzeige und Das Plakat

Freitag, 16. Oktober 1998

Beim Printwettbewerb "Die Anzeige" vergab die Jury 27 Anzeiger: 3 goldene, 8 silberne und 16 bronzene. Allein 14 Anzeiger (je einmal Gold, zweimal Silber und viermal Bronze) gingen an die beiden Hamburger Agenturen Jung v. Matt und Springer & Jacoby. Gold gab”s für "Bild" (Jung v. Matt), A-Klasse (Springer & Jacoby) und Smart (Weber Hodel Schmid, Zürich). Silber wurde verteilt an Sixt, Daimler-Benz Aerospace (beide JvM), Lufthansa, Unicef (beide S&J), "FAZ" (Scholz & Friends, Berlin), Migros Schmuck (Lowe/GGK, Wien), Ferienland Schweiz und Schauspielhaus Zürich von Weber Hodel Schmid -übrigens mit vier Medaillen die dritterfolgreichste Agentur. Der Sonderpreis für die beste Fotografie ging an Scholz & Friends für die "FAZ"-Kampagne. Auch der Wettbewerb "Das Plakat" wird von Hamburger Agenturen dominiert. Goldene Litfaßsäulen bekamen Jung v. Matt (Sixt) und Springer & Jacoby (Panasonic Car Audio Systems), silberne gingen an Weber Hodel Schmid (Smart), Scholz & Friends, Berlin, (Deutsches Theater Berlin) Grabarz & Partner, Hamburg, (Ikea) und Kolle Rebbe, Hamburg ("Elle"). Insgesamt vergab die Jury 17 Litfaßsäulen. Eine lobende Erwähnung für besondere Mediennutzung heimste AP Lintas, Hamburg, ein.
HORIZONT Newsletter Kreation Newsletter

Die besten Kampagnen des Tages

 


Meist gelesen
stats