Zurück aus der Matrix: GE lässt Agent Smith auferstehen

Dienstag, 16. April 2013
-
-

Dieser Auftritt dürfte jedem Fan der Matrix-Filmreihe gefallen: Kultcharakter Agent Smith kehrt in dem Spot "Agent of Good: Connected Hospitals" für General Electric (GE) zurück auf die Bildschirme - und wie. Schauspieler Hugo Weaving schlüpfte für den Mischkonzern GE noch einmal in seine Paraderolle aus dem Science-Fiction-Streifen "The Matrix", die ihn 1999 berühmt gemacht hat. Für die Kampagne "Brilliant Machines" führt Weaving alias Smith durch ein Krankenhaus und zeigt, wie die innovativen Technologien und Software von GE das Leben der Ärzte, Mitarbeiter und Patienten erleichtern.

Besonders gelungen ist der Spot deshalb, weil GE mit Agent Smith als Symbol für die Vernetzung zwischen Mensch und Technik wohl die perfekte Wahl getroffen hat.

Höhepunkt des Spots ist - wenn auch abseits des eigentlichen Themas - die Schlusssequenz, in der Agent Smith in unnachahmlicher Ernsthaftigkeit das Commercial treffend abrundet.

Mit der "Brilliant Machines"-Kampagne setzt GE den eingeschlagenen Kurs fort, seine Produkte mit Ikonen der Popkultur zu verbinden, um eine breite Öffentlichkeit zu erreichen. Bereits im letzten Jahr machte das Unternehmen durch einen Spotreihe mit berühmten Maschinen und Robotern wie dem sprechenden Auto "K.I.T.T." aus der Action-Serie "Knight Rider" auf sich aufmerksam.

Damals wie heute verantwortet GEs-Leadagentur BBDO in New York die Spots. Die Regie im neuen Agent-Smith-Spot führte David Gordon Green. Um den Clip zu inszenieren, halfen auch Andy und Lana Wachowski, die beiden Schöpfer der Matrix-Reihe, tatkräftig mit. Tim Theobald
Meist gelesen
stats