Zum goldenen Hirschen kann alles außer Hochdeutsch

Dienstag, 21. Dezember 2010
Ein Kampagnenmotiv von S&F Berlin
Ein Kampagnenmotiv von S&F Berlin

Zum goldenen Hirschen wirbt künftig für das Land Baden-Württemberg: Die Kampagne "Wir können alles. Außer Hochdeutsch." wird ab 2011 von der Kölner Agentur betreut. Das gaben Ministerpräsident Stefan Mappus und Helmut Rau, Minister im Staatsministerium, heute bekannt. Bisheriger Etathalter war Scholz & Friends Berlin. Scholz & Friends Berlin hatte den Slogan "Wir können alles. Außer Hochdeutsch." entwickelt, der auch von den Hirschen weiterhin verwendet wird. Ziel der Kölner ist es, Führungs- und Fachkräfte sowie qualifizierte Studierende und Absolventen nach Baden-Württemberg zu bringen, weshalb die Kampagne stärker in den Medien kommuniziert werden soll. "Das Internet und die mobilen Medien werden beim Werben um jüngere Fachkräfte eine Schlüsselrolle spielen", betont auch Rau in diesem Zusammenhang.

Der Agenturvertrag war europaweit ausgeschrieben worden, 18 Bewerbungen gingen ein. Vier Agenturen wurden schließlich um die Entwicklung eines Kreativkonzepts gebeten. "Die Landesregierung hatte die Auswahl aus vier Kreativkonzepten und hat sich für das innovativste und erfolgsversprechendste entschieden", so Rau.

In der Jury saßen neben Regierungssprecher Heiko Kusche, Hans Freudenberg, Ministerialdirektor im Wirtschaftsministerium und Angela Kalous, Leiterin des Referats Landesmarketing im Staatsministerium, auch ADC-Vorstandssprecher Jochen Rädeker, Frank Merkel, Vizepräsident des Gesamtverbands Kommunikationsagenturen (GWA) und Bärbel Renner, Vorstandsmitglied der Dualen Hochschule Baden-Württemberg. sw
Meist gelesen
stats