Zum goldenen Hirschen integriert Lissner Rappel

Donnerstag, 27. Januar 2011
Marcus Kikisch ist Digital-Chef von Zum goldenen Hirschen
Marcus Kikisch ist Digital-Chef von Zum goldenen Hirschen

Die Agentur Zum goldenen Hirschen (ZgH) ist ab sofort auch in München präsent. Dazu hat die Gruppe die ortsansässige Agentur Lissner Rappel in eine neugegründete Firma in der bayerischen Landeshauptstadt integriert. An der Spitze des jüngsten Hirschen-Ablegers stehen Thomas Lissner (Beratung) und Stefan Rappel (Kreation). Sie werden verstärkt von Marcus Kikisch, der bis Mitte 2010 Geschäftsführer bei der BBDO-Tochter Interone war. Kikisch soll sich neben dem Münchner Standort standortübergreifend als Chief Digital Officer um digitale Themen bei Zum goldenen Hirschen kümmern. Die Stammagentur der Hirschen Group ist hierzulande außer in München auch in Hamburg, Berlin und Köln vertreten.

"München stand schon länger auf dem Wunschzettel hinsichtlich unserer weiteren Expansion", sagt Marcel Loko, Co-Gründer und Kreativchef der Agentur. CEO Martin Blach spricht von "einem weiteren Bekenntnis zu Dezentralität und der durch nichts zu erstzenden Kundennähe".

Die bisherigen Kunden und Mitarbeiter von Lissner Rappel werden in Zum goldenen Hirschen München überführt. Zu den Auftraggebern gehören laut Agenturwebsite L'Tur, Bayern 1 und Mrs. Sporty. Das bisherige Kernteam umfasst zehn Mitarbeiter. Ungefähr die gleiche Anzahl soll nach Auskunft der Verantwortlichen noch hinzukommen, sodass die neue Agentur knapp 20 Mitarbeiter beschäftigt. mam    
Meist gelesen
stats