Zum goldenen Hirschen Berlin macht von der Leyens Bildungspaket publik

Dienstag, 15. März 2011
Das Mitmach-Button ist zentrales Element der Kampagne
Das Mitmach-Button ist zentrales Element der Kampagne
Themenseiten zu diesem Artikel:

Bildungspaket Berlin BMAS Hartz IV YouTube Bernd Heusinger


Zum goldenen Hirschen Berlin hat eine neue Kampagne für das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) entwickelt. Unter dem Claim „Mitmachen möglich machen“ kommuniziert die Agentur das Bildungspaket des BMAS, das mit einer politischen Mehrheit im Rahmen der sogenannten „Hartz IV-Reform“ beschlossen wurde. Bei dem Paket handelt es sich um ein Bildungs- und Mitmachangebot für bedürftige Kinder. Diese sollen laut Agenturangaben aus der finanziell bedingten Isolation geholt werden, und mehr Möglichkeiten bekommen, sich sozial einzugliedern.

Die Kampagne zielt darauf ab, über die Inhalte des Bildungspaketes zu informieren. Gleichzeitig sollen alle Betroffenen aktiviert werden. Konkret sind das einkommensschwache Familien mit Kindern, sowie Vereine, Verbände und Schulen die den Kindern das Mitmachen ermöglichen.

Im Zentrum der Kampagne stehen vier Online-Videos, die auf der Website des BMAS und auf Youtube zu sehen sind. Gezeigt werden Kinder, die alleine spielen, essen oder lernen. Am Ende des Videos kann der User entscheiden, ob er die Einsamkeit der Kinder ignoriert oder auf den „Mitmach-Button“ klickt. „Verbindendes Element der multimedialen Kampagne ist der Play-Button, der in den Filmen, aber auch auf den Print-Motiven im Zentrum steht“, beschreibt Hirschen-Kreativchef Bernd Heusinger die Idee hinter der Aktion. Er erklärt die Bedeutung des Buttons als Startsignal für etwas Neues, das symbolisch zum Mitmachen auffordert und die Aufbruchsituation verdeutlicht.

Eine Auswahl der Pre-Roll-Videos wird ab April im Kino gezeigt. Weitere Maßnahmen der Kommunikation sind Printanzeigen und Außenwerbung. hor
Meist gelesen
stats