Zum Goldenen Hirschen setzt Lichtzeichen

Freitag, 14. August 2009
Die Motive werden in "Spiegel" und "Stern" geschaltet
Die Motive werden in "Spiegel" und "Stern" geschaltet

Das Ende der Glühbirne rückt näher: Am 1. September tritt die erste Stufe des Verbots von herkömmlichen Produkten in Kraft. Dann gelten für moderne Energiesparlampen besondere Entsorgungsregeln. Passend dazu startet die Agentur Zum Goldenen Hirschen den zweiten Flight der Aufklärungskampagne "Setze Lichtzeichen". Im Auftrag der Inititative "Sauberes Licht, sauber recycelt" haben die Berliner Motive entwickelt, die ab Montag in "Spiegel" und "Stern" zu sehen sind. Schaltungen in der Tagespresse, in Special Interest Magazinen und im Internet sollen folgen. "Die  Menschen sollen den Einsatz und das Recycling von Energiesparlampen als selbstverständlich erachten", sagt Agentur-Geschäftsführer Julian Scholl. Deshalb sei Aufklärung über alle Medien-Kanäle hinweg notwendig und müsse kreativ umgesetzt werden. "Das ist der ehrgeizige Ansatz, den wir in Partnerschaft mit unserem Kunden und unserer Campaigning Philosophie verfolgen", erklärt er.

Für die Umsetzung der gesamten Kampagne, die im Juli gestartet war und eine geplante Laufzeit bis März 2010 hat, steht seinem Team ein Budget im hohen einstelligen Millionenbereich zur Verfügung. jf
Meist gelesen
stats