Zufall? Renault, Nissan und Mitsubishi nutzen gleiche Story

Mittwoch, 01. Juni 2011
Nissan, Renault und Mitsubishi erzählen die gleiche Story für ihre Elektroauto-Spots (v.l.n.r.)
Nissan, Renault und Mitsubishi erzählen die gleiche Story für ihre Elektroauto-Spots (v.l.n.r.)


Drei Automarken, drei Spots - und eine Kampagnenidee. Commercials von Renault und Nissan sorgen derzeit in Online-Diskussionsforen für Verwunderung. Beide bewerben ihre Elektroautos mit der gleichen Geschichte. Kurios: Auch von Mitsubishi gibt es bereits ein Commercial, das auf exakt die gleiche Story setzt. Wie diese Idee bei der Konkurrenz gelandet ist, darüber lässt sich zunächst nur spekulieren.
Die Mechanik des Spot-Trios ist schnell erzählt: Anstatt die Vorteile sauberer Elektroautos zum Beispiel mit grünen Naturbildern zu belegen, zeigen sie eine Welt, in der sämtliche Haushaltsgeräte und Büroelektronik mit einem Verbrennungsmotor angetrieben werden - stinkende Abgase und Lärm inklusive. Während beispielsweise der rauchende Fön in allen drei Commercials auftaucht, lassen sich auch kleine Variationen ausmachen. Ein Beispiel: Sowohl im Renault-Spot als auch im Mitsubishi-Commercial taucht ein Spielzeughund auf, der von einem knatternden Motor betrieben wird. Nissan verzichtet darauf. Betreuer TBWA setzt lieber auf eine Joggerin mit dampfendem mp3-Player am Arm und auf einen Spaziergänger mit motorisiertem Handy.

Wie dieser eigenartige Zufall zustande gekommen ist, konnte bislang nicht geklärt werden. Zwar bestehen (Produktions-)Allianzen zwischen Renault und Nissan beziehungsweise Mitsubishi und Nissan. Eine logische Erklärung für den werblichen Einheitsbrei ist das allerdings nicht. Denn dieser macht aus markentechnischen Gesichtspunkten keinen Sinn. Auf Nachfrage von HORIZONT.NET bei sämtlichen Unternehmen war noch keine Stellungnahme zu bekommen. Fakt ist: Regisseur Stephan Hilpert von der Hochschule für Fernsehen und Film in München hatte den Mitsubishi-Spot für den Elektrozwerg I-Miev unter dem Motto "A World Without Electricity" bereits 2010 als Arbeitsprobe gedreht. Beim Studentenwettbewerb des Spotlight-Festivals im März 2011 bekam er dafür Bronze (Produktion: Neue Super, ebenfalls München).

Renault und seine Pariser Stammagentur Publicis Conseil haben ihr Commercial für die Zero Emmission (ZE)-Flotte mit den Modellen Kangaroo, Fluence, Zoe und Twizy gerade in Italien und Frankreich gelauncht. Voraussichtlich ab August oder September soll er auch in Deutschland laufen (Adaption: Publicis, Frankfurt). Der dritte im Bunde, der japanische Autobauer Nissan, ist mit seinem Spot für das Elektroauto Leaf seit Mai in den USA auf Sendung. Die Kreation übernahm TBWA. jm


Meist gelesen
stats