Zenith Optimedia holt sich Mediaetat von C&A in Zentral- und Osteuropa

Donnerstag, 21. Juli 2011
C&A setzt in Zentral- und Osteuropa auf Zenith Optimedia
C&A setzt in Zentral- und Osteuropa auf Zenith Optimedia

Das Medianetwork Zenith Optimedia aus der Vivaki-Gruppe konnte sich in dem Pitch um den zentral- und osteuropäischen Mediaetat der Kaufhauskette C&A durchsetzen. Ab Januar 2012 wird der C&A-Etat für Österreich und sieben weitere osteuropäische Länder von der Wiener CEE-Zentrale (Central und East Europe) gesteuert. Das Wiener Büro von Zenith Optimedia wird von CEO Erwin Vaskovich und COO Oliver Ellinger geführt, die sich in dem zweistufigen Pitch erfolgreich gegen andere Wettbewerber durchsetzen konnten. Welche Mediaagenturen bei C&A noch in die engere Auswahl gekommen waren, ist nicht bekannt. Auch über die Höhe der Mediaspendings, die C&A in den zentral- und osteuropäischen Märkten investieren will, gibt es keine näheren Angaben.


In Österreich gibt es das Büro von Zenith Optimedia seit 1999. Dort betreuen die beiden Agenturmarken der Publicis-Holding laut eigenen Angaben mehr als 40 Kunden. Die größten davon sind L'Oréal, Nestlé und Reckitt Benckiser. Zenith Media und Optimedia gehören mit Starcom und Media Vest zur Vivaki-Gruppe. ejej
Meist gelesen
stats