Yves Saint Laurent vergibt Mediaetat an Universal McCann

Mittwoch, 22. April 2009
Universal McCann arbeitet für die Luxusmarke von L'Oréal
Universal McCann arbeitet für die Luxusmarke von L'Oréal

Künftig wird das Luxussegment des Kosmetikkonzerns L’Oréal in puncto Media komplett von der Frankfurter Universal McCann betreut. Das Medianetzwerk der Interpublic-Holding ist seit kurzem auch für die gesamte Planung des Mediabudgets von Yves Saint Laurent (YSL) zuständig, das brutto 3,2 Millionen Euro beträgt. Auf der Kundenliste von UM stehen damit alle Luxusmarken von L’Oréal, wozu neben YSL unter anderem auch Vichy, Armani und Lancome gehören. „Wir sind der festen Überzeugung, dass die Bündelung unserer Luxusmarken bei Universal McCann zu mehr Effizienz, Integration und Kreativität in unserer Kommunikation führen wird“, sagt Rolf Sigmund, Geschäftsführer von L’Oréal Deutschland.

Die Pariser Nobelmarke YSL wurde erst 2008 von dem Kosmetikkonzern aufgekauft und hatte bis dato das Havas-Netzwerk MPG unter Vertrag. Ende 2005 zog L’Oréal seinen Gesamtetat bis auf den der Premiummarken bei UM ab und vergab ihn an die Publicis-Tochter Optimedia. ejej 
Meist gelesen
stats