Young fürchtet um Nintendo-Etat

Montag, 20. Juli 1998

Young & Rubicam ist in Deutschland nicht gerade vom Glück verfolgt. Erst ist Wüstenrot weg, dann Metzeler und Sinn und Leffers, Bosch hat inzwischen gekündigt. Und jetzt flatterte obendrein die Kündigung zum Jahresende von Nintendo of Europe, Großostheim, ins Haus. Insidern zufolge immerhin einEtat von etwa 50 Millionen Mark. Die Gegner in der Neuausschreibung des Etats sind die Adidas-Stammagentur Leagas Delaney in London und der Ortskonkurrent Michael Conrad & Leo Burnett. Der Sieger soll sich zunächst an einem Kinospot-Projekt beweisen.
Meist gelesen
stats