Y&R löst formale Allianz mit Wunderman auf

Donnerstag, 19. Februar 2004

Die erst Anfang vorigen Jahres etablierte Y&R/Wunderman Alliance wird wieder aufgelöst. An ihre Stelle tritt auf internationaler Ebene eine neue Holdinggesellschaft namens Young & Rubicam Brands. Unter ihrem Dach stehen künftig die einzelnen Agenturmarken wie Y&R Advertising (klassische Werbung), Wunderman (Dialog und CRM), Burson-Marsteller (PR) und Landor (Design).

In Deutschland wird es vorerst zwar keine eingetragene Dachgesellschaft geben. Dennoch soll auch hierzulande die neue Struktur umgesetzt werden. Damit ist das bisherige Allinace-Board mit den Geschäftsführern von Y&R und Wunderman hinfällig. Allerdings sollen die Agenturen weiterhin eng zusammenarbeiten. Die Koordination übernimmt Y&R-Chef Norbert Lindhof, der zugleich als Chairman von Wunderman amtiert.

Unterdessen kann die Frankfurter Y&R-Niederlassung wieder erste Erfolge verbuchen. So hat Kraft Foods das „Center of Excellence“ für Milka wieder an den Main zurückverlagert. Auch das Geschäft mit dem Kunden Lego konnte ausgebaut werden (Lego Duplo). Um die Qualität der Printwerbung zu erhöhen, führt Kreativchef Daul eine so genannte Design-Unit ein. mam

Was sich dahinter verbirgt lesen Sie in der aktuellen HORIZONT-Ausgabe 8/2003, die am heutigen Donnerstag erscheint.
Meist gelesen
stats