Xtreme Information stellt sich breiter auf

Donnerstag, 29. November 2007
Geschäftsführer Mathias Vogel will "Fullservice in der Wettbewerbsbeobachtung"
Geschäftsführer Mathias Vogel will "Fullservice in der Wettbewerbsbeobachtung"
Themenseiten zu diesem Artikel:

Mathias Vogel Wettbewerbsbeobachtung London


Der Hamburger Dienstleister Xtreme Information positioniert sich laut Geschäftsführer Mathias Vogel als "erste Fullservice-Agentur in der Wettbewerbsbeobachtung". Neben einer Datenbank mit TV-Spots und Kampagnen in Print, Plakat, Radio, Kino, Internet und Direct Mail aus bis zu 60 Ländern, bietet das Unternehmen seit kurzem auch Informationen zu Werbeaufwendungen an. "Damit erweitern wir den Überblick über die kreativen Inhalte um das dahinterstehende Budget", sagt Vogel. Über eine Kooperation mit Contagious und Angeboten, die am Stammsitz in London entwickelt werden, berücksichtigt das Unternehmen zunehmend auch die "nicht traditionellen Medien". Dazu zählen Werbemittel wie Bodenaufkleber, Schilder an elektrischen Händetrocknern oder die Platzierung eines Modellautos im Regal eines Schuhgeschäftes.

Sein Angebot macht Xtreme Information in einem monatlichen Newsletter bekannt. Außerdem wird zur Abstimmung über die "Kreation des Monats" aufgerufen. Zu gewinnen gibt es dabei eine Ausgabe des "Contagious"-Magazins und einmal im Jahr eine Reise zum Werbefestival Cannes Lions.

Flemming-Pfuhl, die Hamburger Agentur, die den Newsletter mitentwickelt hat, steckt auch hinter einem Viralspot, der für Xtreme Information zurzeit verbreitet wird. In dem inhouse produzierte Film versuchen zwei Kreative verzweifelt, eine Kampagnen-Idee zu finden, die es so noch nicht gab. Die Konkurrenzbeobachtung von Xtreme Information soll Abhilfe schaffen. Weitere Episoden sollen folgen. stu

Mehr zum Thema in HORIZONT-Ausgabe 48/2007 vom 29. November.

Meist gelesen
stats