Wunderman tauscht IBM gegen Microsoft

Freitag, 13. Februar 2004

Das Agenturnetzwerk Wunderman hat den weltweiten Dialogmarketingetat des Software-Riesen Microsoft erhalten. Das Budget liegt Schätzungen zufolge bei rund 400 Millionen US-Dollar. Die WPP-Tochter muss sich den Etatkuchen allerdings mit dem McCann-Ableger MRM Partners teilen. McCann-Erickson hält bereits den klassischen Etat von Microsoft. Laut Angaben aus Agenturkreisen wird auch die Wunderman-Schwester Young & Rubicam für Microsoft tätig.

Die beiden Agenturen sollen ihre Vorschläge gemeinsam präsentiert haben. Im Gegenzug muss Wundermann den Dialogetat von IBM abgeben, den die Agentur bislang betreut hat. Er wandert zum Wettbewerber Ogilvy One, dessen Mutterhaus Ogilvy & Mather für die klassische Werbung von IBM zuständig ist. mam
Meist gelesen
stats