Wunderman holt sich den Europa-Etat von Conti Trade

Donnerstag, 11. Februar 2010
Wunderman-CEO Ricardo-José Vybiral ist mit 2009 zufrieden
Wunderman-CEO Ricardo-José Vybiral ist mit 2009 zufrieden

Die Dialogagentur Wunderman mit Stammsitz in Frankfurt meldet einen neuen Kunden. Nach einem Pitch, der agenturseitig von COO Alexander Ewig geführt wude, sichert sich die WPP-Tochter den europaweiten Etat von Conti Trade. Dahinter verbirgt sich die Dachorganisation für die europäischen Handelsaktivitäten von Continental Reifen. Das Hannoveraner Unternehmen hat Wunderman beauftragt, die CRM- und Kommunikationsstratgie zu überarbeiten. Das erste Projekt für den neuen Auftraggeber ist im Januar gestartet, erste Maßnahmen sollen im Laufe des Jahres sichtbar werden.

Mit dem Gewinn von Conti Trade setzt Wunderman die positive Entwicklung fort. Laut CEO Ricardo-José Vybiral hat man selbst im Krisenjahr 2009 den Honorarumsatz steigern können. Auch die Marge sei kaum rückläufig. Genaue Zahlen nennt der CEO allerdings mit Verweis auf den Sarbanes-Oxley Act nicht.

Exklusiv für Abonennten

Exklusiv für Abonennten
Mehr zur Entwicklung von Wunderman lesen Sie in HORIZONT-Ausgabe 6/2010 vom 11. Februar.   

HORIZONT abonnieren
HORIZONT E-Paper abonnieren


Ein Indikator für die Größe der Agentur sind die Mitarbeiterzahlen: Die deutsche Wunderman-Gruppe, zu der auch die Eventagentur Facts & Fiction gehört, beschäftigt an den Standorten Frankfurt, München, Hamburg, Köln und Düsseldorf rund 350 Mitarbeiter. mam
Meist gelesen
stats