Wirtschaftswoche gründet Hall of Fame der Werbung

Mittwoch, 21. November 2001

Insgesamt 12 Persönlichkeiten aus der Branche ziehen in die von der "Wirtschaftswoche" etablierte Hall of Fame der deutschen Werbung ein. Sie wurden von einer sechsköpfigen Jury unter Vorsitz von "Wiwo"-Chefredaktuer Stefan Baron gekürt, der sich zusammen mit den Juroren Lothar S. Leonhard, Johannes C. Lindenberg, Willi Schalk, Sebastian Turner und Marie-Louise Wolff für folgende Branchengrößen entschieden hat:

Michael Conrad (Gründer von Lürzer Conrad, heute MC&LB), Paul Gredinger und Wolf Rogosky (Gründer von GGK), Willi Schalk (Ex-Mitglied der Omnicom-Führung, Ex-McCann-Chef), Helmut Schmitz (Mitgründer von Hildmann, Simon, Rempen & Schmitz), Jürgen Scholz (Gründer von Scholz & Friends), Reinhard Springer und Konstantin Jacoby (Gründer von Springer & Jacoby).

Außerdem fiel die Entscheidung auf Hubert Strauf (schuf berühmte Kampagnen für Coca-Cola und Pril), Michael Schirner (Vorreiter der reduzierten Werbung), Vilim Vasata (Mitgründer von BBDO Deutschland und des ADC), Reinhard Wolf (Werbefotograf).
Meist gelesen
stats