Wire wirbt für Spiegel-Serie

Donnerstag, 03. Mai 2001

Die Hamburger Agentur Wire Advertising hat eine Kampagne für die Spiegel-Serie "Die Gegenwart der Vergangenheit - Hitlers langer Schatten" gestaltet. Der Auftritt umfasst neben Anzeigen in Publikumszeitschriften und überregionalen Tageszeitungen TV- und Radio-Spots sowie Citylights. Die Printmotive sind in Titeln wie "Stern", "Wirtschaftswoche", "Geo" und "Die Zeit" sowie in der "FAZ" und der "Financial Times Deutschland" zu sehen. Sie werden flankiert von TV-Spots auf allen reichweitenstarken TV-Sendern. Das Mediaschaltvolumen für die Kampagne, die noch bis Anfang Juli läuft, liegt im einstelligen Millionenbereich. Der "Spiegel" publiziert die neue Serie ab der kommenden Woche in 20 aufeinander folgenden Ausgaben. Für die Agentur ist das Hamburger Magazin kein unbekannter Kunde: Seit drei Jahren betreut sie den Spiegel-Etat für den "Schülerzeitungswettbewerb des Jahres". Zudem hat Wire im vergangenen Jahr verschiedene Fachmotive für die Spiegel-Gruppe entwickelt.
Meist gelesen
stats