Wirbel um Agentur Flaskamp und Wirtschaftsministerium

Montag, 13. August 2007
Jan Flaskamp
Jan Flaskamp

Die Berliner Agentur Flaskamp hat das Bundeswirtschaftsministerium in die Schlagzeilen gebracht - wenn auch anders als geplant. Für Aufregung sorgt ein Bericht des "Kölner Stadt-Anzeigers", demzufolge die Agentur versucht haben soll, für ihren Kunden Anzeigen gegen Berichterstattung zu platzieren. Agenturchef Jan Flaskamp weist die Vorwürfe in den Medien zurück. Es handele sich um einen Fehler eines Mitarbeiters, der zwei unterschiedliche Vorgänge - Pressearbeit und Anzeigenschaltung - mit demselben Mitarbeiter der Zeitung besprochen habe. Dieses Vorgehen sei nicht mit dem Auftraggeber abgestimmt gewesen.

Laut einem Bericht des "Spiegel" erhebt inzwischen auch die Berliner Industrie- und Handelskammer entsprechende Vorwürfe gegen Flaskamp und das Ministerium. Bundeswirtschaftsminister Michael Glos will die Vorgänge prüfen. mam

Meist gelesen
stats