Wim Wenders und Scholz & Friends engagieren sich gegen Kindesmissbrauch

Dienstag, 21. September 2010
-
-

Die Berliner Agentur Scholz & Friends Agenda hat Starregisseur Wim Wenders für eine Kampagne zum Kampf gegen sexuellen Kindesmissbrauch engagiert. Auftraggeber ist die Geschäftsstelle der Unabhängigen Beauftragten zur Aufarbeitung des sexuellen Kindesmissbrauchs Dr. Christine Bergmann.

Die beiden von Wenders realisierten TV-Spots zeigen jeweils ein weibliches und männliches Missbrauchsopfer, denen der Mund gewaltsam zugehalten wird (Produktion: United Visions, Berlin). Die Botschaft: Statt sich dem Täter zu beugen und ein Leben lang zu schweigen, sollen Betroffene über ihre Erfahrungen sprechen und sich so von der scheinbar übermächtigen Hand befreien. Dementsprechend lautet der Claim: "Wer das Schweigen bricht, bricht die Macht der Täter."

Neben den Spots werden Anzeigen, Flyer, Postkarten, Plakate und diverse weitere Maßnahmen eingesetzt. Die Scholz & Friends-Schwester Deepblue Networks hat die Website zur Kampagne entwickelt, die unter http://www.sprechen-hilft.de/ erreichbar ist. bu
Meist gelesen
stats