Wie Hannibal Lecter zu seinem Sniff-Tick kam: DDB und VW beweisen Filmkompetenz

Dienstag, 29. Mai 2012
-
-

In Erinnerung an dieses Geräusch wird es vielen Anthony Hopkins Fans immer noch eiskalt den Rücken runterlaufen. Es ist dieses genussvolle Sniffen, nachdem Hannibal Lecter 1991 in "Das Schweigen der Lämmer" der FBI-Anwärterin Clarice Starling mit dem berühmten Satz "Ich genoss seine Leber mit ein paar Favabohnen, dazu einen ausgezeichneten Chianti" einen kleinen Einblick in sein Leben als kannibalistischer Psychopath gibt. (Original-Szene hier anschauen). Doch was die meisten Zuschauer nicht wissen, ist, was den Regisseur Jonathan Demme zu diesem Geräusch inspiriert hat. Ein Vorschlag kommt von DDB in London, die mit dem Spot ihre Kampagne "See Film Differently" für VW fortsetzt. Insgesamt hat das Team von DDB um Executive Creative Director Jeremy Craigen sowie den beiden Creative Directors Matt Lee und Pete Heyes drei rund 60-sekündige Clips gedreht. Im zweiten Video haben sie die Szene aus Martin Scorseses Film "Taxi Driver" aufgegriffen, in der Robert de Niro vor einem Spiegel steht und ausdauernd den Satz übt: "You talking to me?" (Originalszene hier anschauen).

Im dritten Spot dreht sich alles um "Der Weiße Hai" von Steven Spielberg. Nach dem Auftauchen der vermeintlichen Bestie warnt Roy Scheider als Polizeichef Martin Brody "You're gonna need a bigger boat" ("Wir werden ein größeres Boot brauchen"). (Originalszene)

Zu sehen sind die von Stink produzierten, handwerklich sehr gut gemachten Spots (Regie: Ivan Zacharias) derzeit in britischen Kinos. Der Startschuss für die "See Film Differently" fiel bereits 2006. Mit ihr unterstützt Volkswagen das Medium Film und vor allem unabhängige Kinos. In der Vergangenheit hatten sich der Autobauer und sein Kreativpartner bereits Szenen aus den Filmen "Harry und Sally", "Ghostbusters", und "Toy Story" angenommen. jm
Meist gelesen
stats