White Lion plant den Börsengang

Mittwoch, 18. November 1998

Im Jahr 2000 will die Krefelder Discount-Agentur White Lion an die Börse gehen. Die Aktien sollenam Neuen Markt der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet werden. Daß sich die auf Platz 39 des Agentur-Rankings gelistete Festpreis-Agentur noch bis zum Sommer 2000 Zeit läßt, hat seinen Grund: Durch die Kooperation mit der Messe Frankfurt erwartet die Agentur im nächsten Jahr ein Umsatzplus von 50 Prozent, was sich dann auch auf den Emissionskurs der Aktien auswirken würde. Dieses Jahr hingegen mußte White Lion einen Umsatzrückgang von 10 Prozent hinnehmen, weil die Entwicklung des Messe-Projekts die Kräfte gebündelt habe, wie Geschäftsführer Thomas Huber erklärt. Das Vermarktungsprojekt für die Messe geht im Januar 1999 an den Start.
Meist gelesen
stats