Wettbewerbshüter ohne Bedenken gegen Akquisitionspläne von Havas

Donnerstag, 06. September 2001

Die Europäische Kommission hat keine Bedenken gegen die Pläne der Werbeholding Havas, die britische Mediaagentur Tempus zu kaufen. Zurzeit verhandeln sowohl WPP als auch Havas mit den Tempus-Verantwortlichen über einen Verkauf.

Die europäischen Wettbewerbshüter sind der Meinung, dass Havas auch nach einer möglichen Akquisition von Tempus keine derart marktbeherrschende Stellung einnimmt, die den freien Wettbewerb behindern könnte. Der Marktanteil innerhalb der EU läge nach einer Akquisition bei rund 10 Prozent. Nur in Frankreich, Spanien und Portugal käme Havas auf Marktanteile zwischen 15 und 25 Prozent.
Meist gelesen
stats