Werbefestival Cannes: Rekordzahlen aus Deutschland

Freitag, 04. Juni 1999

836 Arbeiten und damit 23 Prozent mehr als im letzten Jahr haben die deutschen Agenturen und Filmproduktionen diesmal nach Cannes geschickt: Damit ist Deutschland bezogen auf die Wettbewerbseinreichungen die viertstärkste Nation beim diesjährigen Werbefestival, das vom 21. bis 26. Juni stattfindet. Die meisten Einsendungen kommen aus den USA, gefolgt von Großbritannien und Brasilien. Insgesamt sind die Einreichungen in Cannes um 5 Prozent gestiegen: Leichte Einbußen gab es im Bereich Film mit 4757 Einreichungen (1998: 4926), dafür legte der Press + Poster-Bereich um 3 Prozent zu (7332 Einreichungen). Ins Rennen um die zum zweiten Mal verliehenen Cyber Lions wurden gar 47 Prozent mehr und damit 592 Arbeiten geschickt. Einen guten Start legten auch die Media Lions hin: bei der erstmals ausgeschriebenen Kategorie Media-Strategien wird die Jury 421 Einreichungen bewerten. Aus Deutschland wurden 245 Arbeiten in der Kategie Film eingeschickt (plus 2 Prozent), 479 für Press + Poster (plus 33 Prozent), 90 für die Cyber-Kategorie (plus 15 Prozent) und 22 für die Media Lions. Deutschland wird in Cannes mit rund 580 Delegierten vertreten sein. Weitere Informationen gibt es bei Werbe Weischer unter der Telefonnummer 040 / 29907-02.
Meist gelesen
stats