Werbe-Crew wird für Ado Gardinen kreativ

Montag, 09. Juli 2001

Der Haus- und Heimtextilienhersteller Ado hat seine Agentur gewechselt. Das achtstellige Budget wandert vom ehemaligen Betreuer Economia zur Marken-Crew in Kaiserslautern. Bislang war Ado hauptsächlich als Gardinenmarke "mit der Goldkante" bekannt. Das soll sich aber künftig ändern. Die neue Strategie sieht vor, das Unternehmen als umfassender Anbieter im Haus- und Heimtextiliensegment zu positionieren. Geplant ist eine Printkampagne, die von PoS-Maßnahmen flankiert werden soll. In den nächsten Wochen wird darüber entschieden, ob zusätzlich eine TV-Kampagne an den Start gehen wird.
Meist gelesen
stats