Weltweiter Mediapitch: LG Electronics holt Havas Media ins Boot

Mittwoch, 15. Mai 2013
Havas Media holt sich den Löwenanteil des globalen LG-Mediaetats
Havas Media holt sich den Löwenanteil des globalen LG-Mediaetats

Der südkoreanische Elektronikkonzern LG hat nach einem internationalen Review sein Mediabudget neu verteilt. Die bisherige alleinige Stammagentur Mindshare konnte das Mandat nur im nordamerikanischen Markt verteidigen. In allen Märkten außerhalb Nordamerikas übernimmt aller Voraussicht nach Havas Media den Mediaetat von LG. Der Zeitpunkt scheint aber noch nicht genau festzustehen. Laut einer Meldung des Fachblatts "AdAge" handelt es sich dabei um ein Mediavolumen in Höhe von rund 325 Millionen Dollar, das damit bald bei Havas Media in den Büchern stehen wird. Den nordamerikanischen Mediaetat, den Mindshare weiter betreuen wird, beziffert das Fachorgan auf 67 Millionen Dollar.

Mit der Umverteilung des weltweiten Mediabudgets in einer Gesamthöhe von 400 Millionen Euro verlässt der LG-Konzern seine bisherige Konsolidierungsstrategie, die er vor etwas mehr als fünf Jahren einschlug. Damals wurde der komplette Etat bei Mindshare gebündelt. In Deutschland war das Frankfurter Büro für den Kunden zuständig, der hierzulande 2012 laut Recma-Berechnungen ein Mediavolumen in Höhe von 4,2 Millionen Euro investierte.

Das Medianetwork ist Teil der Group M, der größten Mediaagenturgruppe der Welt. Hier organisiert die Londoner WPP-Holding ihre vier Medianetworks (neben Mindshare sind das Maxus, MEC und Mediacom). Havas Media gehört wiederum der Pariser Havas-Holding und hieß bis Januar MPG. Bislang gab es von keiner Seite eine offizielle Bestätigung für die Pitchentscheidung. ejej
Meist gelesen
stats