Weiterer Grand Clio für Deutschland: Art + Com punktet mit BMW / VW wird Advertiser of the Year

Freitag, 15. Mai 2009
"Kinetische Skulptur" von Art + Com
"Kinetische Skulptur" von Art + Com
Themenseiten zu diesem Artikel:

Clio BMW Deutschland Kemper Trautmann VW Audi Quattro Euro RSCG


Art + Com legt bei den Clio Design Awards ein Ergebnis hin, das sich sehen lassen kann: Mit der "Kinetischen Skulptur" für BMW sicherte sich die Berliner Agentur einen Best of Show Award und einmal Gold. Darüber hinaus belohnten die Juroren die Arbeit "Media Face" mit einem silbernen Clio. Insgesamt gingen elf Awards in der Kategorie Design an deutsche Agenturen. Goldstatus erreichte neben Art + Com auch Euro RSCG mit einer Kampagne für die Quirin Bank. Serviceplan holte Silber mit dem AOK-Apple-Kalender.

Nach der Design Show am Donnerstagmittag wurden abends die besten Kreationen im Bereich Bewegtbild gefeiert. Bei der Abschlussveranstaltung des Festivals, das in diesem Jahr erstmals in Las Vegas stattfand, konnte Kemper Trautmann eine Gold- und eine Silbermedaille für Deutschland holen. Die Hamburger Agentur punktete mit den Spots "Filter" für Audi TDI und "Urban Caving" für Audi Quattro.  Silber ging außerdem an Heimat, ebebfalls für Audi ("Synchronized"), und an Bakery Films für Opel ("Adjustable World").

Neben den Agenturen wird auch einem deutschen Kunden eine besondere Ehre zuteil: Volkswagen ist Clio Advertiser of the Year. Anfang der Woche hatten bereits die Cannes Lions bekannt gegeben, dem Unternehmen diesen Titel zu verleihen. 
Die Hall-of-Fame-Arbeit von Goodby, Silverstein & Partners
Die Hall-of-Fame-Arbeit von Goodby, Silverstein & Partners


Im Rahmen der letzten Preisverleihung des Festivals gaben die Veranstalter außerdem den Gewinner der Clio Hall of Fame bekannt. In die Ruhmeshalle wird in diesem Jahr die Agentur Goodby, Silverstein & Partners mit der Arbeit "California Milk Processors Board" aufgenommen. Alle Siegerkampagnen gibt es auf www.clioawards.com.

Insgesamt geht Scholz & Friends als beste deutsche Agentur aus dem Clio Festival 2009 hervor. Die Agenturgruppe Kann mit einem Grand Clio, einmal Gold und jeweils drei Silber- und drei Bronzemedaillen 200 Kreativpunkte für sich verbuchen. Auf Platz 2 folgt Jung von Matt mit drei silbernen und fünf bronzenen und damit 152 Kreativpunkten. Platz 3 erreicht Kemper Trautmann mit einmal Gold, einmal Silber sowie fünfmal Bronze und damit 136 Punkten. Ogilvy bringt es mit zweimal Silber und viermal Bronze zu 112 Kreativpunkten und damit Rang 4. Der Wettbewerb fließt mit dem Bewertungsfaktor 8 in das HORIZONT-Kreativranking ein, mehr zum Abschneiden deutscher Agenturen bei internationalen Award Shows lesen Sie in der HORIZONT-Ausgabe 20/2009 von 14. Mai. jf
Meist gelesen
stats