Webmiles heißt jetzt Arvato Online Services

Mittwoch, 12. November 2008
Stephan Wolfram will AOS als Online-Agentur etablieren
Stephan Wolfram will AOS als Online-Agentur etablieren

Webmiles benennt sich um. Der Betreiber des gleichnamigen Online-Bonusprogramms heißt künftig Arvato Online Services (AOS). Hintergrund ist die Neupositionierung des Münchner Unternehmens, die vor zwei Jahren mit dem Einstieg ins Online-Agenturgeschäft begonnen und vor kurzem mit der Gründung der Sparte Loyalty Services abgeschlossen wurde. "Der neue Name soll dafür sorgen, dass wir nicht mehr einzig als Bonusprogramm wahrgenommen werden. Außerdem wollen wir die Zugehörigkeit zu Arvato demonstrieren", erklärt AOS-Geschäftsführer Stephan Wolfram. Der 40-Jährige war seit Mai Geschäftsführer von Webmiles. Davor verantwortete er bei Hanse Net das Bestandskundenmanagement der Marken Alice und AOL. Ihm steht Oliver Reinke als Vertriebschef zur Seite. Der 39-Jährige ist seit 2007 Mitglied der Webmiles-Geschäftsleitung und verantwortet in dieser Funktion insbesondere die Entwicklung des Agentur- und Online-Dienstleistungsgeschäfts. Mit der Umfirmierung in Arvato Online Services ist der Betriebswirt für den gesamten vertrieblichen Ausbau zuständig. Im Mittelpunkt steht dabei der neue Geschäftszweig Loyalty Services, der Werbungtreibenden White-Label-Solutions für Online-Bonusprogramme anbietet und spätestens in einem Jahr ein Drittel der AOS-Umsätze erwirtschaften soll. Bisher stammen die Erlöse je zur Hälfte aus den Sparten Bonusprogramm und Online-Marketing-Services. Ende 2009 sollen alle drei Geschäftsbereiche in etwa gleich stark sein.

In der Online-Marketing-Sparte ist Reinke für den Vertrieb von Services wie E-Mail-Marketing, Affiliate-Marketing, Suchmaschinen-Marketing (SEM) und Suchmaschinen–Optimierung, Online-Marktforschung, Web-Development, Community-Marketing und Online-Spiele verantwortlich. Bei größere SEM-Aufträgen arbeitet AOS mit der Augsburger Agentur Explido zusammen. Webmiles wurde 1999 gegründet und gehört seit 2000 zur Bertelsmann-Tochter Arvato. brö
Meist gelesen
stats