Weber Shandwick baut neue Unit auf

Dienstag, 26. Februar 2008
Robert Kirsch und Mark Heising (v.l.n.r.)
Robert Kirsch und Mark Heising (v.l.n.r.)

Die Hamburger PR-Agentur Weber Shandwick erweitert mit der disziplinübergreifenden Unit Screengrab ihr Dienstleistungsportfolio. Unter der Leitung von Robert Kirsch, Managing Director der Digital Lifestale Practice, und Mark Heising, Account Director, liefert Screengrab den Weber-Shandwick-Kunden Informationen über ihre Reputation im digitalen Raum. "Handy, MP3-Player, Laptop, TV oder Computer - Screeens sind in der heutigen Medienwelt das Fenster zum Konsumenten", begründet Astrid von Rudloff, CEO von Weber Shandwick Deutschland das neue Beratungs- und Serviceangebot im Bereich Social & Emerging Media.

Zentrales Tool von Screengrab ist das Social Media Monitoring Instrument Radian6, an dessen Entwicklung Weber Shandwick maßgeblich beteiligt war. Mit Hilfe des Programms lasse sich beobachten, welche Themen im Zusammenhang mit Marken, Organisationen und Produkten online wo und wie diskutiert werden.

Darüber hinaus bietet Screengrab die Konzeption und Erstellung von Inhalten und deren technische Aufbereitung für den jeweils wirkungsvollsten digitalen Kommunikationskanal. Zusätzlich zu webbasierten Anwendungen sollen mit der Unit auch die verstärkte Nutzung mobiler Endgeräte als Informations- und Kommunikationswerkzeug einbezogen werden. si

Meist gelesen
stats