We Do betreut Demokratieprogramme des Familienministeriums

Donnerstag, 08. Dezember 2011
Geschäftsführer Gregor Blach freut sich auf die erneute Zusammenarbeit
Geschäftsführer Gregor Blach freut sich auf die erneute Zusammenarbeit

Die Berliner Agentur We Do hat sich den Etat für zwei Demokratieprogramme des Bundesministeriums für Familie, Soziales, Senioren, Frauen und Jugend gesichert. Neben der Entwicklung des Corporate Designs und der Überarbeitung einer Website soll die Agentur weitere öffentlichkeitswirksame Maßnahmen kreieren, um die Bekanntheit der Programme zu steigern. "Toleranz fördern - Kompetenz stärken" und "Initiative Demokratie stärken" sollen gezielt die Demokratieerziehung insbesondere von Kindern und Jugendlichen beitragen und so dem politischen Extremismus entgegenwirken. Für die "Initiative Demokratie stärken" soll die Agentur neben einem Logo auch das Key Visual entwickeln. Auch die Überarbeitung der Plattform im Netz und die Gestaltung von Informationsmaterialien und Give Aways gehört zu den Aufgaben von We Do.

Seit 2005 hat das Berliner Unternehmen bereits verschiedene Kampagnen des Familienministeriums wie das "Aktionsprogramm für mehr Jugendbeteiligung" betreut. "Wir freuen uns, dass wir unsere Kompetenz im Bereich Jugendkommunikation für die so wichtigen Demokratieprogramme des Ministeriums einbringen können", sagt We-Do-Geschäftsführer Gregor Blach. hor
Meist gelesen
stats