Warsteiner vergibt Etat an Kolle Rebbe

Montag, 26. November 2007
Warsteiner will mit Kolle Rebbe abheben
Warsteiner will mit Kolle Rebbe abheben

Jetzt ist es raus: Die neue Werbeagentur der Warsteiner Brauerei heißt Kolle Rebbe. Der Hamburger Dienstleister, der bereits für Rostocker Pils, Herforder und zuletzt für Paulaner Weißbier ("Ich möchte diesen Teppich nicht kaufen, bitte") gearbeitet hatte, wird ab dem kommenden Jahr als kommunikative Leadagentur für das Unternehmen tätig sein.

In dieser Funktion ist das Team um Kreations-Geschäftsführer Stefan Kolle für die Dachmarke Warsteiner mit den Produkten Warsteiner Premium Verum, den Premium Biermixes, Premium Radler sowie Premium Alkoholfrei zuständig.

Setzt sich im Pitch durch: Stefan Kolle
Setzt sich im Pitch durch: Stefan Kolle
Damit hat sich Kolle Rebbe in dem von der Beratungsfirma Cherrypicker begleiteten Pitch gegen mehrere Wettbewerber durchgesetzt. Das Nachsehen haben der bisherige Etathalter Von Mannstein in Solingen, der sich bis zuletzt Hoffnungen auf eine Verlängerung machen durfte, sowie die Hamburger Agentur Grey & Wolff, die derzeit aufgelöst und in Argonauten G2 integriert wird. Von Mannstein hatte Warsteiner in den vergangenen vier Jahren betreut.

Kirsten Mißfeld, Marketingdirektorin der Warsteiner Brauerei, will mit der Verpflichtung von Kolle Rebbe in der klassischen Kommunikation "eine neue Richtung einschlagen". Ziel sei es, die Dachmarke neu aufzuladen und weiterzuentwickeln. "Im starken Wettbewerbsumfeld muss die Marke mit neuen Impulsen auf potenzielle Verwender zugehen."
Meist gelesen
stats