WPP will Zentrale nach Irland verlegen

Dienstag, 30. September 2008
-
-

Der britische Werbekonzern WPP plant, seine Unternehmenszentrale zu verlegen. Presseberichten zufolge will die Gruppe ihren Hauptsitz in London schließen und nach Irland verlagern. Mit einer offiziellen Bestätigung von WPP für diese Nachricht wird im Laufe der Woche gerechnet. Der Schritt hat steuerliche Gründe. WPP hat im vergangenen Jahr rund 200 Millionen Pfund (250 Millionen Euro) Steuern gezahlt. Derzeit versucht die Gruppe, zu der Werbeagenturen wie Ogilvy, JWT, Y&R und Grey gehören, das britische Marktfoschungsinstitut TNS zu übernehmen.

Für die britische Regierung ist der Schritt von WPP ein weiterer Rückschlag. Vor dem Werbekonzern hatten bereits andere Unternehmen angekündigt, ihren Hauptsitz aus steuerlichen Gründen von England nach Irland zu verlegen. mam

Meist gelesen
stats