WPP verzeichnet 3 Prozent Umsatzrückgang

Mittwoch, 02. Juli 2003

Die britische Werbeholding WPP verzeichnet in den ersten fünf Monaten des Jahres weltweit einen Umsatzrückgang von 3 Prozent. "Es ist ein weiteres schwieriges Jahr, aber immerhin besser als 2002", charakterisiert CEO Martin Sorrell die Geschäftslage des Unternehmens, das im Frühjahr zudem unter ungünstigen Wechselkursen zu leiden hatte.

In Kontinentaleuropa verzeichnete die Holding Zuwächse von 3 Prozent, in Großbritannien musste WPP dagegen Rückgänge in Höhe von 3 Prozent hinnehmen. Zuwächse in Höhe von 4 Prozent erzielte das Unternehmen bei klassischer Werbung, Marktforschung und Beratung. Die Disziplinen Public Relations und Public Affairs gingen dagegen um 4 Prozent zurück. hjs
Meist gelesen
stats