WPP und Publicis in Alarmbereitschaft

Freitag, 24. Juni 2005

Bei den Holdings Publicis und WPP läuten die Alarmglocken: Procter & Gamble hat den US-Etat für seine Tiernahrungssparte Eukanuba an die inhabergeführte Agentur Wieden & Kennedy vergeben. Bislang hielt die Publicis-Tocher Saatchi & Saatchi den Etat. US-Berichten zufolge könnte dies der erste Schritt des Konsumgüterherstellers in Richtung einer Abkehr von den bisherigen US-Leadagenturen Saatchi & Saatchi sowie Grey (WPP) sein. Für einen eventuellen Agentur-Wechsel könnte P&G auch mit BBDO Worldwide planen. Die zum Omnicom-Netzwerk gehörende Agentur arbeitet bereits für Gillette, die kurz vor der Übernahme durch Procter steht.

Insbesondere WPP würde der Verlust besonders treffen. Die Holding kaufte erst im vergangenen Jahr das Agenturen-Netzwerk Grey - nicht zuletzt weil der Procter-Etat das Geschäft so attraktiv machte. Saatchi soll Unternehmensangaben zufolge in jedem Fall weiterhin die P&G-Marken Iams und Head & Shoulders betreuen. mh
Meist gelesen
stats